Social Media

 

Gefördert durch

 

 

 

Bochumer Turnierwochenende 2015

News anzeigen (6) Archiv anzeigen (20) News-Kategorien anzeigen



Banner


Bochumer Turnierwochenende 2015


6 Stunden Aufbau – 2x 10 Stunden Turniertag – 3 Stunden Abbau… und jede Menge strahlende Gesichter. Genau so hatten wir uns das Turnierwochenende 2015 vorgestellt.

Besonders Bedanken möchten wir uns hiermit noch einmal bei allen tatkräftigen Helfern und Spendern, ohne die dieses tolle Wochenende nicht möglich gewesen wäre.

 

07.02.2015 – 1. Bundesliga Latein

Besonders stolz und glücklich waren wir, in diesem Jahr das erste Mal in Bochum ein 1. Bundesligaturnier ausrichten zu dürfen. Alle waren von Anfang an mit Tatendrang dabei, um gerade dieses Turnierwochenende besonders schön und einer 1. Bundesliga würdig zu gestalten.

Samstagsturniere sind bekanntermaßen von der Uhrzeit her oft etwas entspannter, so auch dieses Mal. Das A-Team musste sich erst um 10 Uhr zum gemeinsamen Styling einfinden – die Männer durften auch noch ein wenig länger Kaffee trinken und – was auch immer tun.

Je später es wurde und je näher das Turnier rückte, desto besser wurde die Stimmung. Jedes Teammitglied hatte gerade diesem Turniertag entgegen gefiebert, denn sie freuten sich auf viele bekannte Gesichter – Oma, Opa, Mama, Papa, Tante, Onkel, Freunde… alle waren sie da und wollten ihren Liebling auf der Fläche sehen. Diese Motivation brachte das Team dann schon beim 1. Durchgang auf die Fläche und strahlte was das Zeug hielt. Alles war vergessen: die Probleme der letzten Wochen, die 50% Krankheitsfälle innerhalb der Mannschaft, die in der Stellprobe noch zu spüren gewesen waren… ein tollen Mannschaftsgefüge bewegte sich auf der Fläche. So war es auch nicht schlimm, dass es dann wieder nur „kleines Finale“ hieß. Getreu ihrem neuen Motto „Ist doch egal“ legten sie in der 2. Runde einen noch besseren Durchgang aufs Parkett, der dann letztendlich mit allen Einsen, also dem eindeutigen 6. Platz und damit dem Klassenerhalt in der 1. Bundesliga, belohnt wurde.

 

 

08.02.2015 – Regionalliga West Latein

Sonntags sieht es mit der Uhrzeit schon etwas anders aus: um 7 Uhr musste sich das B-Team zur Vorbereitung für ihr erstes Turnier einfinden. Viele waren noch müde vom Tag zuvor, denn sie haben Alle den Verein tatkräftig bei der Durchführung des 1. Bundesligaturniers unterstützt.

Aber alles Jammern hilft ja nichts – was muss das muss und deshalb wurde lieber nach dem Teammotto „Wenn Bock da ist, ist Bock da“ gehandelt – und es war Bock da.

Schon in der Vorrunde konnte das Team überzeugen: Unter den Jubelschreien der Zuschauer, unter denen natürlich 50% der Freunde, Bekannten und Verwandten angereist waren, brachte das Team eine tolle, geschlossene Leistung aufs Parkett, mit der nach der Stellprobe so noch keiner gerechnet hätte.

 

Da dieses Jahr 10 Teams in der Liga sind rechneten wir mit einer Zwischenrunde, die jedoch – glücklicherweise – ausblieb. Glücklicherweise, da sie für uns als Ausrichter mehr Turnierzeit und dadurch weniger mögliche Abbauzeit bedeutet hätte. Und auch die Teams schienen froh über diese Entscheidung. So hieß es nachher: 3 im kleinen und 7 Teams im großen Finale, zu denen auch unser B-Team gehörte.

Im Finaldurchgang startete unser Team dann an 3. Stelle und konnte sich zur Vorrunde noch einmal steigern. Zusammengekauert und händchenhaltend am Rand blickten die Teammitglieder dann auf die Wertung, die wohl niemand so eindeutig für möglich gehalten  hätte:  1-1-1-1-2. Jubelschreie, Luftsprünge und unzählige Freudentränen erfüllten die Rundsporthalle nach der Verkündung dieses Ergebnisses. Besonders Trainer Robin war von Tränen überwältigt und bekam kein Wort heraus. Trainer Lars freudestrahlend: „Wir sind sooo unheimlich stolz!"

 

 

 

vom 13.02.15 um 17:01